Haarfarben USA

25. Februar 2010

Haarfarben – USA – amerikanische Haarfarben – Statistik – statistische Daten – Verteilung von Haarfarben – Schwarze – Weiße – Asiaten – Hispanics – Online-Befragung – Stichproben – Repräsentativität – blond – braun – schwarz – rot

Haarfarben in den USA
Stichprobenverzerrungen bei Online-Befragungen

© PD Dr. Ronald Henss


In diesem Blog wurden schon mehrfach statistische Daten über die Verteilung von Haarfarben berichtet, die im Rahmen einer außerordentlich umfangreichen Online-Befragung ermittelt wurden.

Im Folgenden geht es speziell um „US-amerikanische Haarfarben“.

An der Befragung nahmen mehr als 2.800 Männer und 8.100 Frauen aus den USA teil. Aufgeschlüsselt nach dem Geschlecht ergab sich folgende Verteilung der natürlichen Haarfarbe (Prozentangabe jeweils innerhalb des betreffenden Geschlechts):

  • hellblond:   Männer: 2,2%     Frauen: 2,6%
  • mittelblond:   Männer: 8,0%     Frauen: 9,3%
  • dunkelblond:   Männer: 8,2%     Frauen: 10,6%
  • hellbbraun:   Männer: 10,3%     Frauen: 11,9%
  • mittelbraun:   Männer: 22,9%     Frauen: 24,3%
  • dunkelbraun:   Männer: 28,2%     Frauen: 25,5%
  • schwarz:   Männer: 13,3%     Frauen: 5,8%
  • rotblond:   Männer: 1,6%     Frauen: 2,4%
  • rotbraun:   Männer: 3,0%     Frauen: 5,0%
  • rot:   Männer: 2,0%     Frauen: 2,7%

Es gibt keinen Grund, an der Ehrlichkeit der Angaben zu zweifeln (auch wenn in Einzelfällen unrichtige Angaben gemacht wurden). Gleichwohl macht bereits ein kurzer Blick auf die Daten deutlich, dass sie auf keinen Fall die Verteilung der natürlichen Haarfarbe der gesamten Bevölkerung der USA widerspiegeln. Oder anders ausgedrückt: dass es sich bei den Befragten auf keinen Fall um eine repräsentative Stichprobe der USA handelt.

Die Bevölkerung der USA umfasst rund 80 Prozent Weiße, 13 Prozent Schwarze, 4 Prozent Asiaten und 1 Prozent Indianer und Ureinwohner Alaskas (Quelle). Schwarze und nahezu alle Asiaten haben fast ausschließlich schwarzes oder dunkelbraunes Haar. Und auch unter den Weißen dürfte schwarzes und dunkelbraunes Haar recht häufig sein, da ein erheblicher Teil aus südeuropäischen Ländern und aus Lateinamerika zugewandert ist, wo sehr dunkles Haar vorherrscht (etwa 15 Prozent der US-Bevölkerung sind sogenannte Hispanics). Daher ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass der Anteil an schwarzem und dunkelbraunem Haar in der Gesamtbevölkerung wesentlich höher liegt als in der Stichprobe der Online-Befragung.

Eine Online-Befragung liefert stets nur Informationen über die Subgruppe, die an solchen Umfragen teilnimmt. In aller Regel wird sich diese Subgruppe von der Gesamtpopulation deutlich unterscheiden. Für viele Fragestellungen der psychologischen Forschung sind solche Unterschiede bedeutungslos, weil bei vielen typischen Fragestellungen der psychologischen Forschung die Repräsentativität der Stichprobe völlig irrelevant ist. Wenn es jedoch um Merkmalsverteilungen innerhalb einer Gesamtpopulation – also um demographische Fragen – geht, dann ist die Repräsentativität unverzichtbare Voraussetzung.

Abschließend sei klar gesagt: Auch wenn hier eine außerordentlich umfangreiche Stichprobe zugrundeliegt, spiegeln die Daten nicht die Verteilung der Haarfarbe in der Gesamtbevölkerung der USA wider.

***


Haarfarben – Echt und falsch

6. Februar 2010

Haar – Haare – Haarfarben – blond, braun, schwarz, rot – Frauenhaar – Haare färben – Haare tönen – Veränderung der Haarfarbe – echte Haarfarbe – falsche Haarfarbe

Die Echten und die Falschen
Veränderung der Haarfarbe bei deutschen Frauen

© PD Dr. Ronald Henss

In dem Beitrag Veränderung von Haarfarben haben wir gesehen, dass deutsche Männer ihre natürliche Haarfarbe im Wesentlichen beibehalten, während bei einem bemerkenswert hohen Anteil der deutschen Frauen die aktuelle Haarfarbe nicht mit der natürlichen Haarfarbe übereinstimmt.
Im Beitrag Haarfarbe wechsle dich haben wir gesehen, in welche Richtung Frauen, die als natürliche Haarfarbe xy angaben, ihre Haarfarbe verändern.
Im Folgenden betrachten wir das Thema aus einer dritten Perspektive. Dabei lautet die Frage: Was ist eigentlich die natürliche Haarfarbe derjenigen Frauen, die aktuell die Haarfarbe xy tragen?

Die Echten und die Falschen
Die Extreme bilden die Haarfarben „rotbraun“ und „mittelbraun“.
Während 68,6 Prozent der Mittelbraunen „echt“ sind, also auch Mittelbraun als natürliche Haarfarbe angaben, befinden sich unter den Rotbraunen lediglich 25,4 Prozent „Echte“ und dementsprechend fast dreimal so viele „Gefälschte“.

Die Echten
Mehr „Echte“ als „Falsche“ gibt es bei den folgenden Farben:
68,6%   mittelbraun
67,9%   dunkelbraun
62,6%   dunkelblond
54,9%   hellbraun
51,8%   rotblond

Die Falschen
Bei den folgenden Farben befinden sich die „Echten“ in der Minderheit:
25,4%   rotbraun
27,5%   hellblond
40,7%   rot
45,2%   mittelblond
48,8%   schwarz

Die Veränderungen
Die wichtigsten Zugewinne lassen sich wie folgt zusammenfassen
hellblond   « « «   mittelblond (29,5%), dunkelblond (23,7%), hellbraun (6,1%), mittelbraun (6,0%)
mittelblond   « « «   dunkelblond (31,6%), hellbraun (9,3%), mittelbraun (7,5%)
dunkelblond   « « «   hellbraun (16,0%), mittelbraun (9,4%), mittelblond (5,3%)
hellbraun   « « «   mittelbraun (21,8%), dunkelbraun (10,2%), dunkelblond (6,5%)
mittelbraun   « « «   dunkelbraun (14,8%), dunkelblond (5,9%), hellbraun (5,4%)
dunkelbraun   « « «   mittelbraun (14,4%), hellbraun (5,6%)
schwarz   « « «   dunkelbraun (21,5%), mittelbraun (10,8%), dunkelblond (6,8%), hellbraun (5,4%)
rotblond   « « «   dunkelblond (13,0%), mittelblond (12,9%), rotbraun (5,0%)
rotbraun   « « «   mittelbraun (24,5%), dunkelbraun (22,8%), hellbraun (9,3%), dunkelblond (8,4%)
rot   « « «   mittelbraun (12,4%), dunkelblond (11,9%), mittelblond (9,1%), hellbraun (8,1%), dunkelbraun (7,1%)
gemischt/Strähnchen   « « «   dunkelbraun (22,6%), mittelbraun (22,1%), dunkelblond (17,5%), mittelblond (13,1%), hellbraun (11,1%)

***


Haarfarbe wechsle dich

3. Februar 2010

Haar – Haare – Haarfarben – blond, braun, schwarz, rot – Frauenhaar – Haare färben – Haare tönen – Veränderung der Haarfarbe

Haarfarbe wechsle dich
Veränderung der Haarfarbe bei deutschen Frauen

© PD Dr. Ronald Henss

In dem Beitrag Veränderung von Haarfarben haben wir gesehen, dass deutsche Männer ihre natürliche Haarfarbe im Wesentlichen beibehalten, während bei einem bemerkenswert hohen Anteil der deutschen Frauen die aktuelle Haarfarbe nicht mit der natürlichen Haarfarbe übereinstimmt.
Dem Beitrag lässt sich entnehmen, wie groß bei jeder Haarfarbe die Veränderungen insgesamt sind, jedoch nicht in welche Richtung die Veränderungen erfolgen.
Im Folgenden werden die Veränderungen weiter aufgeschlüsselt, wobei wir uns auf die Frauen beschränken. Dabei lautet die Frage: In welche Richtung verändern Frauen, die als natürliche Haarfarbe xy angaben, ihre Haarfarbe?

Die Extreme
Die Extreme bilden die Haarfarben „rot“ und „dunkelblond“.
Am treuesten sind die Rothaarigen. 85,1 Prozent der Frauen, die „rot“ als ihre natürliche Haarfarbe angaben, gaben auch „rot“ als ihre aktuelle Haarfarbe an.
Am wenigsten treu sind die Dunkelblonden. Lediglich 25,9 Prozent der von Natur aus Dunkelblonden tragen Dunkelblond als aktuelle Haarfarbe.

Die Treuen
Am treuesten bleiben ihrer Haarfarbe:
85,1%   rot
70,4%   hellblond
68,5%   rotbraun
64,0%   rotblond
59,8%   schwarz
53,7%   dunkelbraun
51,6%   mitelblond

Die Wechsler
Am wenigsten bleiben ihrer Haarfarbe treu:
25,9%   dunkelblond
37.0%   hellbraun
44,6%   mittelbraun

Die Veränderungen
Die wichtigsten Veränderungen lassen sich wie folgt zusammenfassen
hellblond   » » »   mittelblond (8,0%), gemischt (4,8%)
mittelblond   » » »   hellblond (18,0%), gemischt (8,5%)
dunkelblond   » » »   mittelblond (27,5%), hellblond (11,0%), gemischt (8,7%)
hellbraun   » » »   mittelblond (11,3%), dunkelblond (9.3%), gemischt (7,7%)
mittelbraun   » » »   dunkelbraun (11,4%), rotbraun (10,8%), gemischt (8,1%), hellbraun (7,7%)
dunkelbraun   » » »   rotbraun (10,1%), mittelbraun (9,6%), gemischt (8,2%)
schwarz   » » »   dunkelbraun (14,4%), gemischt (8,4%), rotbraun (5,9%)
rotblond   » » »   gemischt (7,4%), hellblond (7,2%), rot (5,8%), rotbraun (5,4%)
rotbraun   » » »   gemischt (6,9%), rot (5,0%)
rot   » » »   rotblond (4,4%), gemischt (3,4%)

***


Unsinn in Medienberichten Fit for fun

29. Januar 2010

Haare – Haarfarben – Barbiepuppe – Medienberichte – Unsinn, Fit for fun – Frauenhaar – statistische Daten – Statistik

Blond, braun, schwarz, rot
Sinn und Unsinn der Berichterstattung in den Medien
Beispiel: FIT FOR FUN (Februar 2009)

© PD Dr. Ronald Henss

Ob blond, ob schwarz, ob braun …
Das Thema “Haarfarben” ist allzeit von großem Interesse. Und den Medien bietet dieses Thema eine unerschöpfliche Quelle, um ihre Klatsch- und Tratschspalten zu füllen. Oftmals wird dabei eine Menge Unsinn in die Welt gesetzt. – Ein Beispiel soll in diesem Beitrag beleuchtet werden.

Auf einer Website berichtete FIT FOR FUN unter der Überschrift Traumfrau   Männer stehen auf Barbie-Typ unter anderem:
Wer ist die Schönste im ganzen Land? “Barbie” lautet offenbar die Antwort vieler Männer, zumindest wenn es um die ganz persönliche Traumfrau geht.
Blaue Augen, blonde Haare, schlanke Figur – die Traumfrau der deutschen Männer ähnelt einer Barbiepuppe. Zu diesem Ergebnis kam die Online-Partnervermittlung ElitePartner.de, die das männliche Geschlecht zu dessen optischen Vorlieben befragt hat … Auch in Sachen Haarfarbe lässt sich ein Großteil der Männer offenbar von der langbeinigen Stilikone aus Plastik inspirieren. So wünschen sich 37 Prozent eine Partnerin mit blonden Haaren. 32 Prozent sprechen sich für Brünette aus und nur jeder Vierte begeistert sich für Schwarzhaarige. Rothaarige à la Esther Schweins kommen nur bei sechs Prozent der Männer gut an.
(Website aufgerufen am 22. 02. 2009)

So weit, so gut. Oder besser: so weit, so schlecht!
Dieses Beispiel ist typisch für die oberflächlich Berichterstattung in den Medien. Viele Journalisten geben sich damit zufrieden, irgendwelche Prozentzahlen in die Welt hinauszuposaunen, ohne zu fragen, was diese Zahlen eigentlich aussagen.

Wer auch nur eine Sekunde nachdenkt, wird fragen: “Und wie sehen die Prozentzahlen denn in der Bevölkerung aus?”
Leider gibt es hierzu keine exakten Statistiken (zumindest sind mir keine bekannt). Aber es gibt zumindest Annäherungen.

Im Rahmen einer online-Untersuchung – die noch nicht abgeschlossen ist – wurden mehr als 25.000 Teilnehmer nach ihren Vorlieben und Abneigungen hinsichtlich der Haarfarbe von Männern und Frauen befragt. Dabei wurden sie auch nach ihrer eigenen natürlichen und nach ihrer aktuellen Haarfarbe gefragt.

Die Stichprobe umfasste mehr als 6.700 deutsche Frauen, und die Frage nach der natürlichen Haarfarbe ergab:
Blond: 49,3%
Braun: 43,1%
Schwarz: 2,1%
Rot: 0,9%
Rotblond: 2,3%
Rotbraun: 2,3%

Vor diesem Hintergrund schneiden blonde Frauen ganz und gar nicht gut ab: Wenn nur 37 Prozent der Männer eine blonde Partnerin bevorzugen, dann gibt es ein enormes Überangebot an blonden Frauen – die ja etwa die Hälfte der Bevölkerung ausmachen. Ähnlich schlecht sähe es für die Brünetten aus; auch hier liegt das Angebot meilenweit über der Nachfrage. Extrem gut sieht es hingegen für die Schwarzhaarigen aus: Die Nachfrage wäre gut zehnmal so hoch wie das Angebot. Und auch die Rothaarigen hätten Grund zur Freude, denn aufgrund ihrer Seltenheit liegt auch hier die Nachfrage weit über dem Angebot.
(Ob auf der Nachfrageseite jeweils auch der Traummann zu finden ist, sei dahingestellt.)

Da unsere Versuchspersonenstichprobe keine repräsentative Stichprobe der deutschen Bevölkerung ist, handelt es sich bei den genannten Zahlen nicht um eine repräsentative Statistik. Aber allzu weit dürften die Prozentzahlen von der realen Häufigkeitsverteilung nicht abweichen; sie stimmen gut mit anderen Befunden überein.

Alle Rechte beim Autor. Nachdruck und Vervielfältigung – auch auszugsweise – nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors.

***


Veränderung von Haarfarben

24. Januar 2010

Haare – Haarfarben – Haare färben – blond, braun, schwarz, rot, grau – Veränderung von Haarfarben – Häufigkeit von Haarfarben – deutsche Frauen – deutsche Männer – Frauenhaar – Männerhaar – statistische Daten – Statistik

Haarfarben
Statistische Daten zur Veränderung von Haarfarben bei deutschen Männern und Frauen

© PD Dr. Ronald Henss

Die Haarfarbe gehört zu den auffälligsten Merkmalen der äußeren Erscheinung und besitzt enorme psychologische und soziale Bedeutung. Sie unterliegt zum einen einer natürlichen Veränderung: Von der Kindheit zum Erwachsenenalter werden Haare in der Regel etwas dunkler (sofern sie nicht ohnehin schon dunkelbraun oder schwarz sind) und im Alter werden sie durch den Verlust der Pigmentierung grau. Zum anderen haben Menschen seit alters her versucht, die Haarfarbe zu manipulieren und in unserer Zeit stellt die chemische Industrie hierfür eine bunte Palette zur Verfügung.

In welcher Richtung verändern sich Haarfarben?
Wie sehen die Veränderungen bei Männern aus und wie bei Frauen?

Im Rahmen einer online-Untersuchung – die noch nicht abgeschlossen ist – wurden mehrere Tausend Teilnehmer nach ihren Vorlieben und Abneigungen hinsichtlich der Haarfarbe von Männern und Frauen befragt. Dabei wurden unter anderem gefragt: „Was ist Ihre natürliche Haarfarbe?“ und „Was ist Ihre aktuelle Haarfarbe?“.
Die folgenden Ergebnisse beruhen auf einer Teilstichprobe von 6.741 deutschen Frauen und 2.433 deutschen Männern.

Es wurden folgende Haarfarben berücksichtigt:
hbl: hellblond
mbl: mittelblond
dbl: dunkelblond
hbr: hellbraun
mbr: mittelbraun
dbr: dunkelbraun
schw: schwarz
rbl: rotblond
rbr: rotbraun
rot: rot
grau: grau
mix: gemischt/Strähnchen
grell: grell gefärbt



Änderungen der Haarfarbe

Insgesamt waren bei 40,8 Prozent der Frauen die Antworten auf die beiden Fragen identisch. Das heißt: bei 59,2 Prozent der Frauen stimmt die aktuelle Haarfarbe nicht mit der natürlichen Haarfarbe überein.
Bei den Männern stimmten natürliche und aktuelle Haarfarbe in 83,2 Prozent der Fälle überein, nur 16,8 Prozent berichteten eine Veränderung der Haarfarbe.



Haarfarbenveränderungen bei Männern

Die folgende Graphik zeigt die Veränderungen der Haarfarbe bei den deutschen Männern. Wie in der Legende angegeben, stehen die blauen Balken für die natürliche und die roten Balken für die aktuelle Haarfarbe.

Veränderung der Haarfarbe bei Männern

Insgesamt zeigen sich nur geringfügige Veränderungen. Interessante Ergebnisse finden sich bei den Blonden: Obgleich blondes Haar mit zunehmendem Alter eher dunkler wird, ist der Anteil der dunkelblonden Männer deutlich und der Anteil der mittelblonden ein wenig geringer als es den natürlichen Gegebenheiten entsprechen würde, wohingegen der Anteil der Hellblonden leicht größer ist. Bei allen Brauntönen ist eine leichte Abnahme zu registrieren. Schwarzes Haar nimmt leicht zu. Grau, gemischt/Strähnchen und grell gefärbt – welche nicht als natürliche Haarfarbe vorkommen – haben einen Anteil von 7,5 Prozent.



Haarfarbenveränderungen bei Frauen

Die folgende Graphik zeigt die Veränderungen der Haarfarbe bei den deutschen Frauen.

Veränderung der Haarfarbe bei Frauen
Ganz anders als bei den Männern zeigen sich bei den Frauen drastische Verschiebungen.
Die zahlenmäßig stärkste Veränderung findet sich bei Dunkelblond: Dunkelblond ist zwar mit Abstand die häufigste natürlich Haarfarbe, aber unter den aktuellen Haarfarben liegt der dunkle Blondton auf Rangplatz 7. Bei Mittelblond ist eine leichte Abnahme zu verzeichnen, bei Hellblond hingegen eine enorme Steigerung.
Hellbraun und Mittelbraun zeigen starke, Dunkelbraun minimale Einbußen.
Die Zahl der Schwarzhaarigen hat sich gegenüber den natürlichen Verhältnissen mehr als verdreifacht.
Noch größere Zuwächse verzeichnen Rotbraun und Rot.
Die allergrößte Steigerung findet sich bei „gemischt/Strähnchen“.
Graues Haar berichten lediglich 0,3 Prozent der Frauen.
Ganz grob gilt bei den Frauen: Nix bleibt wie es war – Viel weniger Blond, aber dafür viel heller. Weniger Braun. Mehr Schwarz. Viel mehr Rot. Viel gemixt. Kein Grau.

Abschließend sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hier nicht um eine repräsentative Stichprobe der deutschen Gesamtbevölkerung handelt.

***


Haarfarbenstatistik

23. Januar 2010

Blond, braun, schwarz, rot …
Häufigkeiten von Haarfarben

Ein paar statistische Daten

Wie viele Blondhaarige / Braunhaarige / Schwarzhaarige / Rothaarige gibt es eigentlich?

Zu dieser Frage gibt es bemerkenswert wenige Statistiken (zumindest sind mir nur recht wenige bekannt).

Einige Aufschlüsse gibt eine außerordentlich umfangreiche online-Studie, bei der unter anderem mehr als 9.000 deutsche Männer und Frauen über ihre natürliche Haarfarbe befragt wurden.

Ich habe an anderer Stelle einen Überblick über die Häufigkeit verschiedener Haarfarben in Deutschland ins Netz gestellt (da es sich um eine umfangreiche Tabelle handelt, kann diese nicht in diesem Blog dargestellt werden).
Darüber hinaus gibt es auf http://www.haar-und-psychologie.de noch weitere statistische Daten über die Häufigkeit von Haarfarben (und Augenfarben).


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: